Urbane Beleuchtung

Kopenhagen, Denmark
© Tomasz Majewski
© Tomasz Majewski
© Tomasz Majewski
© Tomasz Majewski
© Tomasz Majewski
Manufacturers
iGuzzini
Location
Kopenhagen, Denmark
Year
2019
Client
City of Copenhagen
Systems
Citelum

Eine klimaneutrale urbane Beleuchtung für Kopenhagen.

Der CPH 2025 Climate Plan ist ein langfristig angelegter Plan mit dem Ziel, die dänische Hauptstadt bis 2025 CO2-neutral zu machen. In diesen Rahmen fällt auch das Vorhaben der Stadt Kopenhagen, die gesamte öffentliche Beleuchtung der Stadt auf LED umzustellen. Im 2013 gestarteten Projekt waren 18.800 Lichtpunkte mit herkömmlichen Lichtquellen zur Ersetzung durch LED-Leuchten vorgesehen. Zusammen mit Citelum, einem nachhaltigen Strom- und Anlagentechnik-Anbieter, sollte eine Stromeinsparung von 90 % erzielt werden. Inzwischen sind
95 % des gesamten Bestands städtischer Leuchten ersetzt worden.

Dabei wurden zunächst die Lichtpunkte in und um symbolträchtige Orte und wichtige Gebäude, dann sämtliche städtische Leuchten im Stadtgebiet umgerüstet. iGuzzini hat in diesem Rahmen Strahler vom Typ MaxiWoody geliefert, die für die Beleuchtung der Börse und des Parlaments im Zentrum Kopenhagens eingesetzt wurden. Weitere Leuchten wurden dagegen im ehemaligen Industriehafen von Nordhavn installiert, der durch Beteiligung der Partner Cobe, Sleth, Polyform und Rambøll heute in ein neues junges Stadtviertel verwandelt wurde, das perfekt an die Stadt angebunden ist. Wohnungen, Büros, Schulen, Kulturzentren und Gewerbe beleben die aufgegebenen Lagergebäude, deren Zweckbestimmung im Rahmen einer “Maquillage” verändert wurde, die aber die einst prägenden Elemente des ehemaligen Hafens bewahrte, wie die Silos der Aalborg Portland , heute Sitz für Büros.

Obwohl hier derselbe Strahler MaxiWoody zum Einsatz kommt, ist das Resultat doch ganz unterschiedlich: An den Fassaden des Börsen- und Parlamentsgebäudes wird eine perfekte Einheitlichkeit erzielt, die Schlagschatten komplett beseitigt und die architektonischen Besonderheiten hervortreten lässt. So kommen das grüne Kupferdach und der vierschwänzige Drachen-Pinakel der 1625 erbauten Börse nun bei Dunkelheit wunderbar zur Geltung.
In Nordhavn gewährleisten die Strahler dagegen das für die Sicherheit notwendige horizontale und einheitliche Beleuchtungsniveau, tragen aber in einigen Fällen auch mit Akzentlicht zur Atmosphäre der Meerespromenade bei.

Related Projects

  • Neubau Laurpark
    Berchtold.Lenzin Landschaftsarchitekten
  • European Hansemuseum
    WES LandschaftsArchitektur
  • Agristo HQ
    OYO Architects
  • Industrial Park Sports Center
    WES LandschaftsArchitektur
  • Gemeindehaus Horw LU - Totalsanierung & Erweiterung
    raumfalter

Magazine

Other Projects by iGuzzini

Privates Loft
Heilbronn, Germany
Evolution Tower
Moskau, Russia
The Retreat
Blaue Lagune, Iceland
Mosterei
Möhl, Switzerland
Das Einkaufszentrum Cospea Village
Terni, Italy
Jiu Ke Shu Future Arts Center
Shanghai, China